Saisonstart 2015

Die ersten Schwüngal im Schnee, Biwakübernachtungen und absolut keine Leute! Der Herbst hat viel zu bieten! Kleine Video Zusammenfassung von einer Woche im Ötztal mit Elisa und Finn.

Eine Woche im Ötztal

Die ersten Schwüngal im Schnee, Biwakübernachtungen und absolut keine Leute! Der Herbst hat viel zu bieten! Kleine Video Zusammenfassung von einer Woche im Ötztal

Posted by Shreddys on Saturday, November 7, 2015

Expedition #2 – Schweiz

Das 2te „Expeditions“ Projekt führte uns mit 5 Stunden Autofahrt über Lichtenstein in die Schweiz nähe Davos, wo wir eine Woche lang in einem verlassenen Nebental im Paradies verbrachten. Die 5 Köpfige Crew brachte sich selbst und das ganze Equipment dank Pulka’s in knapp 12 Stunden Aufstiegskampf in das verlassene Tal ganz nach oben.
Das Basecamp lag windgeschützt auf 2200 Metern direkt neben einem offenen Bach, viel besser geht es fast nicht. Jeden Tag ging es dann durch das Tal die verschiedenen Gipfel entgegen. Auf Grund der vorhergegangen Wetterlage waren so manche Aufstieg in solch einem Verlassenen Ort ganz einfach zu gefährlich.
Die Herrlichen Aufstiege sowie Abfahrten konnten trotzdem bis auf’s Maximum genossen werden, denn niemand anders hatte sich in dieses Tal verirrt um unverspurte Hänge zu zerfahren.

Die Zeit war für alle Teilnehmer wieder einmal unbeschreiblich und wieder wurde man einigen Erfahrungen reicher für die nächsten Projekt.

Vielen Dank an Wechsel Tents, Deuter sowie unserem Lieblingsunterstützer Bergader Privatkäserei!

[envira-gallery id=“208″]

Surftrip to Galicia, Spain

Die Sonne scheint, schöne Sets kommen über den Atlantik und brechen am Strand zu perfekten Wellen. Neo an, Surfboard ausm Wohnmobil holen und dahi gehts… Schon klar das da keiner Bock auf filmen hat! Deshalb haben wir dieses Jahr das erste mal überhaupt alle Kameras daheimgelassen und den Trip dafür umso mehr genossen. So ganz konnten wirs dann allerdings doch nicht lassen mit der Filmerei, also hier ein kleiner Clip über den Trip nach Galizien: Shot on iPhone!

Finn i Norge

9263 Kilometer, 53 Tage, 2 Dudes, 1 Auto
– A Trip To Norway

Video 1 von 4 zeigt die Anreise und den Süden Norwegens. Gleich am ersten Tag musste unser Husky Finn Bekanntschaft mit einem Klettersteig machen.. gut das er damals noch relativ leicht war! Nach dem obligatorischen Preikestolen geht es dann zur Trolltunga wo er auf dem Weg dorthin überall leckere Häppchen im Schnee findet… die sogar quiken!

Wir kommen nach Mittelnorwegen ins Fjordland und bewundern die vielen Wasserfälle und wilden Landschaften. Im Jotunheimen Gebirge liegt noch reichlich Schnee, Finn unser Husky freut sich natürlich. Wir wandern zum Nigardsbreen Gletscher um anschließend den höchsten Berg Norwegens, den Galdhoppigen mit Skiern zu besteigen

Im dritten Teil finden wir Höhlen mit unterirdischen Wasserfällen und Eiszapfen. Nach vielen Stunden in einerHöhle kommen wir gegen 2 Uhr Nachts wieder ans Tageslicht, und es scheint schon fast die Sonne – Wir sind in Nordnorwegen!

Die Lofoten Inselgruppe in Verbindung mit der Mitternachtssonne war unser persönliches Highlight. Die Freiheit die dort herrscht kann man allerdings nur erfahren wenn man selbst viel Zeit und Ruhe mit sich bringt. Wir empfehlen absolut jeden sich auch mal die Zeit zu nehmen um diesen bezaubernden Ort zu genießen!

Expedition #1 – Ost Tirol

Wintersport Filme werden in den entlegensten Winkeln der Welt gedreht und besonders hier im bayerischen Alpenland wird das “Champagner Powder Heli Skiing in Kanada” als absolut obligatorisch für einen ordentlichen Skifahrer angesehen. “Shreddys” ist ein Bund aus jungen Berg Enthusiasten die sich die Heimat, die Alpen, als Spielplatz ausgesucht haben.

Im Februar 2014 sind wir nach Ost Tirol aufgebrochen, wo wir nur mit Hilfe des eigenen Körpers jeden Tag einen anderen Berg bestiegen und mit Skiern befahren haben. 5 Tage lang im Schneefall zu Zelten hat die 11 köpfige Gruppe zusammengeschweißt aber ihnen auch viel abverlangt. Denn jeder weiß, wie viel Schnee Osttirol 2014 hatte!

[envira-gallery id=“231″]